Bioresonanz - Therapie
Was ist Bioresonanz-Therapie?
Die Bioresonanz Therapie gründet sich in den Theorien der modernen Quantenphysik, die durch die sog. Quantenhypothese von Max Planck im Jahr 1900 eingeführt wurde.

Da die Wissenschaft bei der Beschreibung des Aufbaus von Materie und Licht seinerzeit an Grenzen stieß, war Plancks Hypothese zur Beschreibung physikalischer Vorgänge notwendig geworden.

Im Gegensatz zu deren Vorläufer (old quantum theory) tauchen erstmals die Begrifflichkeiten Frequenzen, Strahlungen und Schwingungen im Zusammenhang mit kleinsten Materieteilchen auf. Die Wissenschaft geht heute davon aus, das Atomkerne und Materie insgesamt hauptsächlich aus Feld- und Bewegungsenergie bestehen.

Aus dieser Idee der Frequenzen und Schwingungen, hat sich seit den 60er Jahren allmählich die Quantenmedizin entwickelt.

Entsprechend den Gesetzen der Physik, besitzt jedes Atom - und somit auch jede Körperzelle - eine ihr eigene Schwingungsfrequenz und erzeugt dadurch ein elektromagnetisches Feld.

Durch Erkrankungen und Beschwerden, werden diese Frequenzen gestört und „aus dem Takt“ gebracht. Die daraus resultierenden, sog. pathologischen (schlechten) Frequenzen dagegen werden in den Organen abgespeichert und stören das Wohlbefinden oder verursachen Krankheiten.

Die Bioresonanztherapie ermöglicht es nun, diese negativen Schwingungen zu erkennen. Im nächsten Schritt können sie neutralisiert und/oder reguliert werden, um die jeweiligen Schwingungsmuster wieder ins Gleichgewicht zu bringen. So können die Beschwerden des Patienten gelindert und verbessert werden.
Stacks Image 28
Bicom Optima Mobil © by Regumed GmbH
Wie wird eine Behandlung am Patienten durchgeführt?
Die Schwingungen kranker Körperregionen werden mittels Elektroden am Patienten abgenommen und über ein angeschlossenes Kabel in das Bioresonanzgerät geleitet.

Mittels elektrischer Phasenverschiebung werden die negativen Frequenzmuster verändert, im idealen Fall auch neutralisiert. Mittels eines zweiten Kabels und einer weiteren Elektrode, werden die veränderten, elektromagnetischen Frequenzmuster erneut zum Körper geleitet. Durch die Übermittlung der richtigen Frequenz, werden die Körperzellen möglichst - vereinfacht gesagt - wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Auch bei Unverträglichkeiten des Körpers auf bestimmte Substanzen, kann dieses Verfahren eingesetzt werden.
Während der Behandlung liegt der Patient entspannt auf einer Therapieliege.

Die Behandlung ist schmerz- und nebenwirkungsfrei und eignet sich deshalb auch besonders gut für Kinder.
Bei welchen Beschwerden wird die Bioresonanztherapie angewendet?
Die Bioresonanztherapie ist nahezu bei allen Indikationen einsetzbar.

Hier einige Beispiele:

  • Allergien
  • Nahrungsunverträglichkeiten
  • Darmerkrankungen
  • Chronisch degenerative Erkrankungen
  • Stressbedingte Beschwerden
  • Hautkrankheiten
  • Schmerzzustände aller Art
  • Lungen- und Bronchialerkrankungen
  • Begleittherapie bei Tumorerkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Kopfschmerz und Migräne
  • Raucherentwöhnung
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Schlafapnoe
  • Klimakterische Beschwerden

und vieles mehr…
Wie lange geht eine Therapiesitzung und welche Kosten kommen auf mich zu?
Kosten
Erstaufnahme (+Therapie)
Folgetermine
oder variabel
Dauer: 60 Minuten
Dauer: 60 Minuten
pro 30 Minuten
65,00 Euro
65,00 Euro
32,50 Euro
Kosten
Erstaufnahme (+Therapie)
Dauer: 60 Minuten
65,00 Euro

Folgetermine
Dauer: 60 Minuten
65,00 Euro

oder variabel
pro 30 Minuten
32,50 Euro

Die Therapiezeit für Folgetermine richtet sich individuell nach dem Beschwerdebild und physischen Zustand des Patienten und wird am Ende der Erstaufnahme festgelegt.
Übernimmt meine Krankenkasse die Behandlungskosten?
Einige private Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für eine Behandlung. Gesetzliche Kassen übernehmen die Kosten in der Regel nicht.

Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, ob und zu welchem Teil Kosten übernommen werden.
Die Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen, in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bioresonanzmethode als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch nicht anerkannt.
Image